Tv 5730 Fotoetage

Verrechnungspreisdokumentation (Transferpricing)

International agierende Unternehmen sind spätestens seit Umsetzung des BEPS-Projektes in nationales Recht mit umfassenden Pflichten zur Dokumentation der Angemessenheit ihrer Verrechnungspreise im Liefer- und Leistungsverkehr mit verbundenen Unternehmen konfrontiert. Die Vorlagefrist für die Verrechnungspreisdokumentation beträgt in Deutschland max. 60 Tage nach Aufforderung durch das Finanzamt. In anderen Ländern ist sie z.T. deutlich kürzer. Bei Nichtvorlage drohen erhebliche Strafzuschätzungen und Bußgelder.

Insofern ist es wichtig, frühzeitig mit der Erstellung bzw. Aktualisierung der Dokumentation zu beginnen. Je nach Unternehmensgröße beinhaltet eine Verrechnungspreisdokumentation einen sog. Local File, einen Master File und bei konsolidierten Umsätzen von > 750 Mio. EUR ein Country-by-Country Reporting. Erfahrungsgemäß ist gerade bei der erstmaligen Erstellung eine angemessene Vorbereitungszeit einzuplanen.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung und dem jährlichen Update Ihrer Verrechnungspreisdokumentation. Profitieren Sie von unserer Erfahrung, die wir in vielen gleichartigen Vorhaben gewonnen haben.